Was geht mich Europa an?

Was geht mich Europa an?

Stellt Euch vor, ihr geht europaweit auf die Straßen, um bessere Arbeitsbedingungen, Sozialschutz und ein existenzsicherndes Einkommen einzufordern #daysforfuture. Außerdem verlangt ihr eine neue Trinkwasserrichtlinie und transparentere Kennzeichnungen auf Lebensmitteln. Wer ist hier die richtige Adressatin für eure Anliegen? Im Jahr 2019 – dem Jahr der Europawahl – werden wir uns mit der sozialpolitischen Dimension der EU beschäftigen. Die EU hat sich seit ihrer Gründung zu einer politischen Union und internationalen Identität gewandelt. Ihr Gerüst steht allerdings auf wettbewerbsorientierten, ökonomischen Grundfesten. Doch welche sozialen und demokratischen Komponenten gibt es und wie lassen sich diese ausbauen?
In der diesjährigen EuropaAkademie erwarten Euch wieder Gespräche mit (neugewählten) Abgeordneten des Europäischen Parlaments, Lobbyistinnen, Medienvertreterinnen sowie Besuche bei der Europäischen Kommission und dem Europäischen Rat. Außerdem gibt’s noch eine politische Stadtführung obendrauf und ihr werdet in einem Rollenspiel im Parlamentarium hautnah erfahren, wie Politik in der EU eigentlich funktioniert. Zeit für kulturelles Rahmenprogramm und die Entdeckung der belgischen Hauptstadt bleiben natürlich auch.

Also was überlegt ihr noch? Wir sehen uns im September in Brüssel 😊.

Informationen zur Veranstaltung:

Wichtig: Für die EuropaAkademie könnt ihr Bildungsurlaub beantragen. Wir unterstützen Euch gerne mit einem Antrag auf Schulbefreiung. Außerdem erhaltet ihr eine Teilnahmebestätigung.

Wir starten am Sonntag, den 08. September 2019 um 16:00 Uhr. Das Programm endet am Freitag, den 13. September gegen 13:00 Uhr.

Was erwartet Euch?

  • Besuch des Europäischen Parlaments- und Gespräche mit Abgeordneten
  • Besuch der Europäischen Kommission und des Europäischen Rates
  • Diskussionen mit Medienvertreter_innen und Lobbyist_innen
  • Politische Stadtführung mit Annette Krohn (http://www.annettekrohn.be/index_tours.html)
  • Rollenspiel im Parlamentarium
  • Internationales Flair in Europas Hauptstadt und belgische Pommes -lecker!

Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

Unsere Unterkunft ist traditionell das „De Waterman“ in der Werkuizenstraat 3 in 1080 Brüssel. Unsere Köchin Mirjam wird uns dort vegetarisch verköstigen, so dass wir genug Power für Politische Bildung haben. http://www.dewaterman.be/