Andere Länder, andere Sorgen

Andere Länder, andere Sorgen

Gestern Morgen veröffentlichte die Süddeutsche Zeitung die Umfrageergebnisse des Council on Foreign Relations zur Europawahl 2019. Der Think Tank hatte im Februar und März mehr 46 000 Menschen zu ihren Themen für die Wahl befragen lassen. Die Ergebnisse zeigen: andere Länder, andere Sorgen. In den reichen EU-Staaten ist die Sorge vor Immigration beispielsweise größer als in anderen Ländern. In Ländern mit einer hohen Korruptionsrate hoffen die Menschen auf Verbesserung in diesem Bereich. Gemeinsam ist allen EU-Ländern die Angst vor Islamismus und Terror. Weitere Top-Themen sind Arbeitslosigkeit, Lebenshaltungskosten, Gesundheit, Korruption und Umwelt. Wie schön: in Deutschland gaben 60% der Befragten an, dass sie sich mehr Umweltschutz wünschen – auch auf Kosten des Wirtschaftswachstums.